Impact Investing

Die nachhaltige Kultivierung auf Plantagen wirkt dem Raubbau des Indischen Sandelholz-Bestandes in seiner ursprünglichen Heimat (z.B. Indien) entgegen und schützt die Spezies vor dem Aussterben, denn seit vielen Jahren steht Indisches Sandelholz auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzenarten der Weltnaturschutzunion (International Union for Conservation of Nature - IUCN)

Die IUCN zeigt sich beeindruckt von der umwelt- und sozialfreundlichen Plantagenarbeit unseres Asset-Partners in Australien. 

Das Projekt unterstützt auf vorbildliche Weise Ethik, Ökologie und soziale, unternehmerische Verantwortung und ist ein Paradebeispiel für
wirkungsorientiertes Investieren.

Wir sind u.a. Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.


Die Menschen

Auf den abgelegenen Plantagen in Nordaustralien arbeiten viele Menschen, oft auch aus der indigenen Bevölkerung Australiens. Vielfalt und Chancengleichheit bei der Einstellung neuer Kräfte sind dabei selbstverständlich.

Auch die soziale Verantwortung nimmt unser Asset-Partner ernst und unterstützt verschiedene karitative Projekte.

Mehr erfahren

 

Die Umwelt

Umweltschutz spielt beim Anbau von Indischem Sandelholz eine wesentliche Rolle. Den Lebensraum zu bewahren und verantwortlich mit den Ressourcen umzugehen ist ein wichtiges Anliegen. So leben beispielsweise über 100 verschiedene Tier- und Vogelarten auf den Sandelholz-Plantagen in Australien. 

Mehr erfahren